Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Neuigkeiten Links+Termine Galerien Über uns Kontakt Impressum Sozialgerichtsurteile Gegenmeinung Statistik Marktwirtschaft Petitionen Startseite1 Startseite2 Startseite3 Startseite4 Startseite5 Startseite6 Startseite7 Startseite8 Startseite9 Startseite10 Startseite11 Startseite12 Startseite13 Startseite14 Startseite15 Startseite16 Startseite17 Startseite18 Startseite19 Startseite20 Startseite21 Startseite22 Startseite 23 Startseite24 Startseite25 Startseite26 Startseite27 Startseite28 Startseite29 Startseite30 Startseite31 Startseite32 Startseite33 Startseite34 Startseite35 Startseite36 Startseite37 Startseite38 Startseite39 

Startseite39

Artikel1 GG (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Impressum

älter

Schreckensbilanz Monat Oktober 201214 Insolvenzen in Frankfurt (Oder)

Arbeit bringt Sicherheit und ermöglicht soziale Gerechtigkeit für alle. Mir ist wichtig, dass das soziale Netz erhalten bleibt. Ich werde mich auch für diejenigen einsetzen, die am Rande der Gesellschaft stehen. Denn wir sind nur so stark wie das schwächste Glied in der Gesellschaft! Dr. Martin Wilke Soziale Stärke zeigen

Langzeitarbeitslose in Frankfurt(Oder) ohne Perspektiven?

Amtszeit von Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke

Langzeitarbeitslose Stadt Frankfurt (Oder)

Wir fahren nach Berlin

Wann: Am Samstag den 29.09.2012 Auftakt um 11.30 Uhr am Potsdamer Platz. Abschlusskundgebung von 14°° - 16°° Uhr am Neptunbrunnen am Roten Rathaus.

Wir Frankfurter treffen uns am Samstagum 9.15 am Vorplatz des Frankfurter Bahnhof und hoffen auf zahlreiche Teilnahme.Auf Grund des neuen Armutsberichtes und das der in Frosch Perspektive befindlicheWirtschaftsminister Rößler, seine Kenntnisnahme verweigert sollten alle Bürger endlich wachrütteln und am Samstag gegen diese Politik, Flagge zeigen.Joachim WawrzyniakSeptember 2012

SG Dessau-Roßlau zu Schlüssigen KdU–Konzepten =====================================Das Sozialgericht Dessau-Roßlau hat in einer spannenden Entscheidung (v. 17.08.2012 - S 11 AS 2430/11) das sog. Schlüssige Konzept des Landkreises Wittenberg, erstellt durch die Hamburger Firma „Analyse & Konzepte“, zerpflückt und dabei festgestellt: „Eine Begrenzung der Bruttokaltmiete .. die sich aus den Mietwerterhebungen zur Ermittlung der KdU-Kosten im Landkreis Wittenberg ergibt, kommt vorliegend n i c h t in Betracht“. Das SG hat stattdessen die Höchstwerte nach § 12 WoGG als maßgeblich angesehen. Die Entscheidung ist insofern wichtig, da damit vermutlich alle schlüssigen Konzepte von „Analyse & Konzepte“ in Frage gestellt werden, weil sie vermutlich überall mit den gleichen Kriterien herangegangen sind. Laut Aussagen der Firma haben sie seit 2008 in über 25 Kreisen und kreisfreien Städten entsprechende KdU - Erhebungen durchgeführt und Angemessenheitsgrenzen entwickelt. Diese stehen damit jetzt vermutlich zur Disposition. Hier geht es zur SG Dessau-Roßlau Entscheidung: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=154563Auszug aus Thomé-Newsletter 03.10.2012 Harald Thomé Fachreferent für Arbeitslosen- und Sozialrecht Rudolfstr. 125 42285 Wuppertal http://www.harald-thome.de/

Rollt eine neue Klagewelle auf Stadt und Jobcenter zu Wird es sich schneller rächen den Abriss von billigen Wohnraum dermaßen forciert zu haben?Mit der Erstellung dieser beiden Untersuchungen wurde das renommierte Forschungsinstitut Analyse & Konzepte beauftragt. Das Institut verfügt sowohl über große Erfahrungen in der Erstellung von qualifizierten Mietspiegeln als auch in der Erstellung von Untersuchungen, wie sie für die gerichtsfeste Bestimmung der Kosten der Unterkunft benötigt werden. weiter https://www.frankfurt-oder.de/stadt/Aktuelles/Nachrichten/Seiten/Befragungen-von-Mietern-und-Vermietern-f%C3%BCr-Erstellung-eines-qualifizierten-Mietspiegels-.aspx

Die Wahrheit im Oktober!!!!!---BG: 5500=9182 Personen davon 7025Erwerbsfähige Hilfsbedürftige---Unterbeschäftigung- 5566= 16,8 Prozent* ein plus von 0,0** Prozent gegenüber Vj. Offene Stellen sofort zu besetzen : Sozialvers.plichtig----- 249**** Quelle Statistik der BA Arbeitsmarktzahlen Kreisreport 30.10.2012